bedeckt München 17°

England:Verwandte von Osama bin Laden offenbar bei Flugzeugabsturz getötet

  • Bei einem missglückten Landeanflug auf den Blackbushe-Flughafen im Süden Englands ist ein Privatjet explodiert.
  • An Board waren britischen Medien zufolge unter anderem die Schwester und Stiefschwester von Osama bin Laden.
  • Die Maschine war in Mailand gestartet.

Privatjet in England abgestürzt

Auf dem knapp 70 Kilometer südwestlich von London entfernten Blackbushe Airport ist ein Privatjet bei einem misslungenen Landeversuch explodiert. Dabei sind britischen Medienberichten zufolge unter anderem die Schwester und die Stiefmutter des früheren Al-Qaida-Chefs Osama bin Laden ums Leben gekommen.

Augenzeugen beobachteten, wie sich die das Flugzeug "in einen Feuerball" verwandelte und auf dem angrenzenden Parkplatz eines Gebrauchtwagenhändlers explodierte, berichtete die BBC. Nach Polizeiangaben wurden der Pilot und drei Passagiere getötet; auf dem Parkplatz wurde niemand verletzt. Die Maschine vom Typ Embraer Phenom 300 war in Mailand gestartet und schoss beim Anflug auf den Flughafen in Yateley in der englischen Grafschaft Hampshire über die Landebahn hinaus.

Osama bin Laden "US-Bevölkerung ermorden und bekämpfen"

Dokumente von Osama bin Laden

"US-Bevölkerung ermorden und bekämpfen"

Seine Frau musste aus Furcht vor Wanzen ihre Garderobe austauschen, Arztbesuche und E-Mails waren tabu: Dokumente aus dem Versteck des Al-Qaida-Chefs Osama Bin Laden zeigen seine große Angst vor Entdeckung - und enthalten Details über Deutschland.

Bin Ladens Verwandte unter den Opfern

Der saudische Botschafter in Großbritannien kondolierte der Familie Bin Laden per Twitter, berichtete der Guardian. Die Botschaft werde eng mit den britischen Behörden zusammenarbeiten, um eine schnellstmögliche Überführung der Leichen zur Beerdigung in Saudi-Arabien zu erreichen.

Saudische Medien berichteten, dass es sich bei den Passagieren um die beiden Frauen aus Osama bin Ladens Familie handele. Die Polizei machte zunächst keine Angaben zur Identität der Insassen.

Verstoßener Sohn

Die Familie Bin Laden betreibt ein großes Bauunternehmen in Saudi-Arabien, das Osama bin Ladens Vater gegründet hatte. Der 1967 gestorbene Milliardär hatte mehr als 50 Kinder.

Den 2011 von einem US-Kommando in Pakistan getöteten Terroristenführer Osama verstieß seine Familie bereits 1994, nachdem Saudi-Arabien ihm wegen seiner militanten Aktivitäten die Staatsbürgerschaft entzogen hatte.