bedeckt München 26°

Baden-Württemberg:Schießerei in der Heidenheimer Innenstadt - Verdächtige festgenommen

Zwei Mitglieder einer Rocker-Gang sind lebensgefährlich verletzt worden.

Im baden-württembergischen Heidenheim hat eine Schießerei einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zwei Männer im Alter von 25 und 29 Jahren seien gezielt beschossen und lebensgefährlich verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Polizei hat drei mutmaßliche Täter festgenommen.

Der Bild-Zeitung zufolge handelt es sich bei den beiden Opfern um Rocker der "United Tribuns". Der Vizepräsident der Gang habe drei Bauchschüsse abbekommen, sein Begleiter einen Bauchschuss. Bei den Tätern handele es sich um Rocker der "Black Jackets". Auch die Heidenheimer Zeitung geht von einer Schießerei zwischen rivalisierenden Gang-Mitgliedern aus.

Die Polizei war mit zahlreichen Streifenwagen und einem Hubschrauber im Einsatz, um die Schützen zu fassen. Den Tathergang wollte sie zunächst nicht bestätigen. Die Behörde teilte mit, es habe keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden.