bedeckt München 11°

Ausgespähte Mitarbeiter:Arbeitsunrecht

Ernestine Cornella, 2017

Ernestine Cornella hatte sich als Betriebsrätin unbeliebt gemacht. Dann wurde ihr eine Falle gestellt.

(Foto: Mathias Ferdinand Döring)

Firmenchefs, die ihren Mitarbeitern Fallen stellen oder sie ausspähen, ihre bevorzugten Opfer: Betriebsräte. Ein paar seltene Einblicke in das Verhältnis von Oben und Unten in Deutschland.

Von N. Richter, A. Kempmann, J. Klofta, R. Pinkert und U. Ritzer

Eines Abends spürt der Detektiv, dass sein Leben außer Kontrolle geraten ist. Er sitzt am Steuer und verfolgt ein anderes Auto, er will dessen Fahrer einschüchtern. Tatsächlich gerät der Fahrer in Panik, drückt aufs Gas, schießt um eine Kurve, das Heck bricht aus. "Lebensgefährlich", denkt der Detektiv. Er hat wenige Skrupel in dieser Zeit, aber er will niemanden umbringen. Nun ist es genug, sagt er sich. Er bricht ab. Die Sache bringt ihn ins Grübeln, und bald bricht er mit seinem Leben als Schnüffler, Verfolger und Fallensteller.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Leid der Kurkinder in der Kinderheilanstalt Bad Salzdetfurth
Misshandelte Kinder
"Wir haben immer Schläge gekriegt"
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen
Corona-Pandemie
Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Zur SZ-Startseite