bedeckt München 17°
vgwortpixel

Zollfahndung:Schmuck geschmuggelt

Schmuck im Wert von etwa 23 300 Euro und vier Taschen im Wert von knapp 8600 Euro haben Zöllner des Flughafens München im Reisegepäck von zwei Frauen entdeckt. Eine Frau, die mit ihrer Mutter aus Bangkok über Abu Dhabi nach München flog, versuchte - neben artengeschützten Korallenstücken - wertvollen Schmuck am Zoll vorbei zu schmuggeln. Die 19-jährige Tochter trug die drei neuen Armreife am Arm und behauptete, dass es sich um Geschenke eines Freundes handle. Den Schmuck hätte sie jedoch beim Zoll anmelden und 5000 Euro zahlen müssen. Im zweiten Fall reiste eine 28-Jährige mit vier fabrikneuen Handtaschen namhafter Hersteller aus Hongkong kommend am Flughafen ein. Die junge Frau musste 2000 Euro Abgaben entrichten. Die Frauen müssen sich jetzt wegen Steuerhinterziehung verantworten.

© SZ vom 07.04.2018 / bm
Zur SZ-Startseite