bedeckt München 22°
vgwortpixel

Workshop:Body-Beats mit Bieler-Wendt

Coole Musik selber machen - dazu lädt Helmut Bieler-Wendt Kinder, Jugendliche und "risikofreudige Erwachsene" am Wochenende vom 28. bis 30. Juni ein. "Vom Bum Tschack zum Konnakol" ist sein Workshop überschrieben, den er wieder auf Einladung der Sing- und Musikschule Bad Tölz anbietet. Den Auftakt macht am Freitag, 28. Juni, ein "Partizipatives Performancekonzert" im Greiner-Kulturhaus (Beginn 20 Uhr). Alle Gäste sind eingeladen, Beats mit Body, Percussion und vielleicht sogar der Stimme beizutragen.

"Musik begleitet unser Leben", sagt Bieler-Wendt. "Aber unsere Musik, meine Musik - das ist doch meist die Musik von anderen, den coolen Stars, den tollen Hechten, den Überfliegerinnen." Der freischaffende Musikpädagoge und Komponist will seine Gäste ermutigen, ihre eigenen Ideen umzusetzen - "vom Bum Tschack des bodenständigen Rock bis hin zu den komplexen Rhythmen des Orients". Die Noten dürfen zu Hause bleiben. Stattdessen können Teilnehmer Instrumente oder klingende Fundstücke mitbringen. Wer mag, konzentriert sich ganz auf Bodypercussion oder die eigene Stimme. Die schönsten Ergebnisse werden am Sonntag bei einem Abschlusskonzert präsentiert (11.30 bis 12.30 Uhr). Das empfohlene Mindestalter liegt bei sieben Jahren. Eltern interessierter jüngerer Kinder oder zweifelnde Jugendliche dürfen sich gerne mit Bieler-Wendt in Verbindung setzen (Tel. 0171/1 55 71 79).

Der Workshop findet vom 28. bis 30. Juni im Greiner-Kulturhaus, Am Schlossplatz 5, in Tölz statt; die Teilnahme kostet 60 Euro. Weitere Infos und Anmeldung unter www.musikschule-toelz.de