bedeckt München

Wolfratshausen:Stadtrat vergibt Posten neu

Der Wolfratshauser Stadtrat hat am Dienstag Sitze in mehreren Gremien vergeben und an Vertreter der verschiedenen Fraktionen verteilt. So wurden Alfred Fraas (CSU), Maximilian Schwarz (Bürgervereinigung Wolfratshausen) und Fritz Meixner (SPD) in den Aufsichtsrat der städtischen Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (Stäwo) berufen. Schwarz und Meixner sind auch in der fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe für den Ehrenamtspreis, die mit Susanne Thomas (CSU), Assunta Tammelleo (Grüne) und Helmut Forster (Wolfratshauser Liste) in der aktuellen Legislaturperiode komplettiert wird. Einen personellen Wechsel gibt es zudem bei der Arbeitsgruppe "Fairtrade" des Stadtrats. Nachdem die bisherige Gruppenleiterin Ulrike Krischke (Bürgervereinigung Wolfratshausen) auf eigenen Wunsch diese Funktion abgegeben hat, übernimmt ihre vormalige Stellvertreterin Assunta Tammelleo (Grüne) die Leitung für die weitere Legislaturperiode bis 2026. Alle Beschlüsse zur Entsendung der Stadträte in die Gremien wurden einstimmig getroffen.

© SZ vom 16.10.2020 / aip

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite