Wolfratshausen:Historie der Haushofers

Service Wolfratshausen
(Foto: [FOTOCREDIT]Gailer Fine Art Chiemsee/oh)

Eine Familie macht Geschichte: Die Ausstellung "Über die Schwelle" in der Fachberatung Heimatpflege in Benediktbeuern beschäftigt sich mit der Familie Haushofer. Deren Mitglieder prägten über fünf Generationen hinweg das gesellschaftliche Leben in Bayern auf völlig unterschiedlichen Gebieten. Das Spektrum reicht von Kunst und Wissenschaft über Politik bis hin zur Landwirtschaft. Über einen Zeitraum von fast 200 Jahren hat die Familie Haushofer herausragende Persönlichkeiten hervorgebracht, deren Leben von heiter-erfolgreichen, aber auch tragischen Momenten bestimmt waren. Immer wieder galt es, innere und äußere Schwellen zu überschreiten. Der Titel "Über die Schwelle", den Kurator Gerd Holzheimer der Ausstellung gegeben hat, spielt darauf an. Unser Bild zeigt ein Gemälde von Maximilian Haushofer: "Frauenchiemsee von Gstadt aus", um 1855, Öl auf Leinwand. Die Ausstellung in Benediktbeuern (Michael-Ötschmann-Weg 4) läuft bis 15. August. Sie ist samstags von 13 bis 17 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Räume sind barrierefrei zu erreichen. Die Schau kann von 30. Juli an auch online besucht werden unter www.ausstellung-haushofer.de

© SZ vom 28.07.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB