Umweltschutz in Egling Deininger Biotop beschäftigt Landratsamt

Die Frage nach dem Zustand eines Biotops an der Deininger Hochstraße hatte kürzlich in der Eglinger Bürgerversammlung erhebliche Unruhe ausgelöst. Anwohner hatten sich besorgt über den Wasserstand in dem Weiher gezeigt und ihre Mutmaßung geäußert, dort könnte eine Verlandung des Areals lanciert werden, um durch die Hintertür Bauland zu schaffen. Bürgermeister Hubert Oberhauser (FW) hatte solcherlei Absichten deutlich widersprochen und versprochen, die Frage auch an die Untere Naturschutzbehörde weiterzugeben. Das sei nun geschehen, erklärte Oberhauser in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Das Amt für Wasser und Bodenrecht im Landratsamt werde Nachforschungen über die Wasserhöhe und einen möglicherweise schadhaften Deich anstellen, erklärte der Rathauschef in der Sitzung. Allerdings dürfe man "auf alle Fälle nicht vergessen, dass es im vergangenen Jahr extrem wenig Niederschläge gab, und das wiederum hängt sicherlich auch damit zusammen, dass dort nun der Wasserstand relativ gering ist", fügte er an.