bedeckt München 26°

Tourismus in Bad Tölz:Hotel-Pläne gewinnen Kontur

Betreiber unterschreibt Vorvertrag für Projekt an Bockschützstraße

Der Traum von einem großen Hotel an der Arzbacher Straße ist längst geplatzt, auch ein Hotel am Bichler Hof hat sich im Vorjahr an einem erfolgreichen Bürgerbegehren zerschlagen. Dafür gewinnt nun ein anderer Plan langsam Gestalt: Die Merz Objektbau GmbH aus Aalen will an der Bockschützstraße ein Vier-Sterne-Hotel mit etwa 140 Zimmern und ein Zwei-Sterne-Hotel mit 90 Zimmern errichten. Der Projektentwickler hat nun einen Vorvertrag mit einem künftigen Betreiber geschlossen. In den bisherigen Verhandlungen habe man sich mit diesem unter anderem "über die erforderlichen Größen der unterschiedlichen Nutzungsbereiche wie Gastronomie, Konferenzflächen und Spa-Bereich" abgestimmt, teilt die Merz Objektbau GmbH mit. " Außerdem wurde bereits sehr detailliert an der Zimmerplanung gearbeitet."

Den Namen des Hotelbetreibers mag die Firma aus Aalen noch nicht verraten. Dies soll erst nach Unterzeichnung des Pachtvertrags geschehen. Nach den Erfahrungen der Tölzer mit Hotelprojekten in der Vergangenheit habe man zwar Verständnis dafür, dass großes Interesse am Betreiber bestehe, doch wolle man die laufenden Verhandlungen "nicht vor dem finalen Abschluss beeinflussen", heißt es in der Pressemitteilung. Die meisten Zimmer in den beiden Hotels sollen einen Ausblick auf die Isar und die Berge haben. Der Kaufvertrag für das rund 6800 Quadratmeter große Grundstück an der Bockschützstraße, das der Stadt gehört, ist noch nicht unterschrieben. Das geschehe erst, wenn der Betreibervertrag vollends in trockenen Tüchern sei, teilt Falko Wiesenhütter, Geschäftsleiter der Stadt, mit.

Sollten die zwei Hotels gebaut werden, müsste das Sportstudio Hirsch weichen, das dann in einem Neubau auf dem benachbarten Parkplatz im Süden unterkommen soll. Das neue Studio soll von seinem Aussehen her nicht als Solitär, sondern als "Baustein eines städtebaulichen Ensembles an der Bockschützstraße" wahrgenommen werden, erklärt der Projektentwickler. Deshalb werde man auf eine "ansprechende Fassadenarchitektur" achten. Das neue Gebäude soll auf zwei Geschossen großzügige Trainingsflächen sowie Kurs- und Behandlungsräume bieten, ebenso eine Sauna im Obergeschoss mit Blick nach draußen. Geplant sind außerdem ein Trainingsareal im Freien für den Sommer und ein Fahrradverleih, der auch den Hotelgästen zur Verfügung stehen soll. Für dieses Fitness-Studio soll der Bauantrag laut Merz Objektbau schon im Herbst dieses Jahres bei der Stadt eingereicht werden.