Spatenstich in Geretsried "Ein Meilenstein fürs Schulzentrum"

(Foto: Hartmut Pöstges)

"Eine tolle Sache", findet Bürgermeister Michael Müller (CSU); "ein Meilenstein für das Schulzentrum, konstatiert Landrat Josef Niedermaier (Freie Wähler): In Geretsried ist am Montag der symbolische Spatenstich für eine neue Dreifach-Sporthalle gesetzt worden. Im Kreistag und seinen Gremien ist jahrelang über dieses Vorhaben am Standort des Geretsrieder Gymnasiums und der Realschule diskutiert worden. Zwei-, Drei- oder Vierfachhalle - alles war im Gespräch. Nun errichtet der Landkreis für 10,6 Millionen Euro eine 27 mal 45 Meter große Dreifachhalle mit Foyer und Nebenräumen wie Besuchertoiletten, Kleingeräteabteile, Stuhllager. Vor allem aber ist auch eine Zuschauertribüne vorgesehen - der dringende Wunsch nicht zuletzt der Geretsrieder Sportvereine, welche die Halle mitbenutzen können. Baubeginn war bereits am 1. März, die Fertigstellung ist für September 2020 geplant. Auch für Schulveranstaltungen ist die Halle geeignet, dazu kann eine mobile Bühne mittig gegenüber den Tribünen aufgestellt werden. Sabine Apprecht, Mitarbeiterin der Leitung des Gymnasiums, dankte dem Landkreis, der Stadt sowie der Real- und der benachbarten Mittelschule für eine stets "ausgezeichnete Kooperation".