bedeckt München

Polizei mahnt zur Vorsicht:Vier Unfälle wegen Wildwechsel

Weil es am Donnerstag innerhalb weniger Stunden zu gleich vier Wildunfällen gekommen ist, ruft die Polizei Wolfratshausen alle Verkehrsteilnehmer zu besonderer Vorsicht auf, vor allem in Wäldern und entlang von Feldrändern. Gegen 19 Uhr erfasste ein 56-jähriger Busfahrer am Donnerstag ein Reh zwischen Deining und Egling. Vier Stunden später wurde an der Autobahnausfahrt Wolfratshausen an der A 95 ein Dachs überfahren. Gegen 1 Uhr nachts stieß ein 19-jähriger Geretsrieder bei Münsing mit einem Reh zusammen. Und gegen 4 Uhr morgens lief wiederum ein Reh auf der B 11 zwischen Wolfratshausen und Icking in das Auto eines 51-jährigen Geretsrieders. Bei einem Wildunfall sollte die Unfallstelle gesichert und die Polizei verständigt werden, die erklärt, was zu tun ist.

© SZ vom 27.02.2021 / cjk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema