bedeckt München 23°

Pandemie in Lenggries:Infektions-Ausbruch wird untersucht

Nach dem erneuten Corona-Ausbruch in geriatrischen Fachklinik Lenggries sind dort Maßnahmen zur Untersuchung des Falls getroffen worden: "Wir haben sowohl die Patienten, als auch die Pfleger mit PCR-Tests getestet", sagte Geschäftsführer Nikolaus Netzer am Dienstag der SZ. Diese Proben würden nun sequenziert, um sie auf Mutationen zu untersuchen, die eventuell vorliegen könnten. Der am Samstag verhängte Aufnahmestopp bleibt bis auf weiteres gültig. Netzer verwies zudem darauf, dass der Ausbruch wohl nicht durch das Personal, sondern vermutlich durch Patienten eingetragen wurde: Diese würden vor der Einlieferung zwar getestet, könnten allerdings zu diesem Zeitpunkt schon infiziert sein und das Virus dann weitergeben.

© SZ vom 10.02.2021 / fhas
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB