bedeckt München 26°

Organisierte Politik:Grüne Gründerzeit

Auch in Reichersbeuern hat die Ökopartei nun einen Ortsverband

"Die Zeit ist reif", sagt Alexander Müllejans, Sprecher im Vorstand des Grünen-Kreisverbands Bad Tölz-Wolfratshausen. Damit meint er die neuen Ortverbandsgründungen, die heuer überall im Landkreis vonstatten gehen. Icking, Münsing. Lenggries - überall ist die Ökopartei inzwischen organisiert. Am Donnerstag kam mit dem gemeinschaftlichen Ortsverband für Reichersbeuern, Greiling und Sachsenkam nun ein weiterer dazu. Und damit ist noch nicht Schluss: Mit dem 18. Juli steht bereits ein Termin für die Ortsverbandsgründung in Dietramszell und Egling.

Es gebe allgemein ein größeres Bewusstsein für grüne Politik, erklärt Mülle-jans am Telefon. Der Kreisverband habe im vergangenen Jahr seine Mitgliederzahl beinahe verdoppelt. "Wir haben unsere Politik nicht geändert", sagt er, "aber die Themen, die uns wichtig sind, werden den Menschen auch wichtiger", sagt Sprecher Müllejans.

Auch sehr viele junge Leute und Frauen seien dem Kreisverband beigetreten, sagt er. Im neuen Kreisverband für Reichersbeuern, Greiling und Sachsenkam indes sind alle Mitglieder über 35 Jahre alt - und das, obwohl die Grünen in mehreren Gesprächsrunden den Kontakt mit jungen Menschen der "Fridays-For-Future"-Demonstrationen gesucht haben. Insgesamt sei der Kreisverband aber sehr jung, sagt Müllejans. Die jüngeren Mitglieder sind ihm zufolge aber aus den größeren Städten. Über das gestiegene Interesse an grünen Themen ist er allgemein sehr glücklich: "Ich finde das gut, wir freuen uns darüber", sagt Müllejans.