bedeckt München 14°

Naturschutz im Oberland:Wolfratshausen will in Landschafts-Verband

Großes Interesse besteht im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen am Aufbau eines Landschaftspflegeverbandes. An dem könnten Kommunen und Vereinigungen wie etwa der Maschinenring und der Bayerische Bauernverband, aber auch der Naturschutzvereinigungen wie der Bund Naturschutz und der Landesbund für Vogelschutz teilnehmen. Nachdem im Kreistag über das Projekt informiert wurde, hat sich nun eine Arbeitsgruppe zusammengefunden, die sich mit dem Aufbau der entsprechenden Organisation beschäftigt hat. Die Gründungsversammlung soll noch in diesem Frühjahr stattfinden, wenn sich genügend Interessenten finden. Die Kreisbehörde hat sich nun an alle kreisangehörigen Gemeinden gewandt mit der Frage, ob Interesse an einem Beitritt besteht. In Wolfratshausen ist dies der Fall, wie die jüngste Sitzung des Bau- und Umweltausschusses gezeigt hat. Einstimmig haben die Stadträte bekundet, dass die Stadt das Vorhaben unterstützt und bereit ist, dem Verband bei der Gründungsversammlung beizutreten. Der Mitgliedsbeitrag würde sich auf 50 Cent pro Gemeindebürger belaufen. Sinn der Vereinigung soll es sein, Kulturlandschaft im Landkreis zu erhalten, wiederherzustellen und zu pflegen. Dies komme nicht nur der Biodiversität zugute, sondern auch allen Einheimischen und Naherholern.

© SZ vom 21.04.2021 / wsg
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema