bedeckt München 13°
vgwortpixel

Nantesbuch:Fest der Natur

Beim zweiten "Moosbrand Literatur- und Musikfest", das am Donnerstag, 13. September, beginnt, dreht sich alles ums Thema Wetter. Für vier Tage wird das Lange Haus der Kulturstiftung Nantesbuch (Karpfsee 12, Bad Heilbrunn) zum Treffpunkt für namhafte Autoren, Schauspieler und Musiker. Eine Uraufführung bildet den Auftakt: Thomas Kürstner und Sebastian Vogel haben in einer Hommage an die dänische Lyrikerin Inger Christensen deren Schöpfungsgedicht "det/das" vertont. Zuvor lesen der Schriftsteller Michael Krüger und zwei junge Autoren, die den Zustand der "Welt in der Schwebe" ausloten. Der Freitag steht tagsüber unter dem Motto "Der Regen blieb aus". Am Abend liest Matthias Brandt "Derborence", die Geschichte eines Bergrutsches von Charles-Ferdinand Ramuz; begleitet wird er von dem Perkussionisten Simone Rubino. Um Wind und Wasser dreht sich der Samstag. Am Sonntag gibt sich Hans-Magnus Enzensberger die Ehre, bevor sich die Schauspielerin Maria Schrader von Jon Fosses "Ich bin der Wind" davontreiben lässt. Karten und ausführliche Informationen unter https://stiftung-nantesbuch.de

© SZ vom 13.09.2018
Zur SZ-Startseite