bedeckt München 16°
vgwortpixel

Musikalischer Dialog:Mulo Francel und Chris Gall

Dieses musikalische Zwiegespräch verspricht interessant zu werden: Mulo Francel und Chris Gall treffen sich am Mittwoch, 29. Januar, im Geltinger "Hinterhalt" zu einem spontanen Ideenaustausch. Chris Gall lotet seit Jahren die Stilgrenzen des Jazz aus und begeistert das Publikum vom legendären Jazzfestival Montreux bis zur Jazz Baltica. Mulo Francel ist Saxofonist und Weltenbummler, bekannt als kreativer Wirbelwind des Ensembles Quadro Nuevo. Im Duo präsentieren sie nun "einen faszinierenden Kosmos aus virtuosen Improvisationen, hypnotisierenden Minimal-Music-Elementen, feinsinnigen Grooves, zauberhaft-impressionistischen Klangbildern und Tango", heißt es in der Einladung.

Ihre Musik nähre sich von den Begegnungen mit Menschen, Kulturen und Mythen. "Sie thematisiert den in Ikarus versinnbildlichten uralten Menschheitstraum vom Ausbruch aus dem eigenen Schicksal ebenso wie das Abenteuer des Puppenspielers in New York. Hier begegnen sich zwei leidenschaftliche Ästheten, die sich in jeder einzelnen Melodie einander zuwenden." Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Karten zu 21 Euro gibt es im Vorverkauf unter anderem bei Sport Utzinger und in der Buchhandlung Osiander (vormals Ulbrich) in Geretsried. Reservierungen über info@hinterhalt.de oder Telefon 08171/23 81 04.

© SZ vom 28.01.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite