bedeckt München

Münsing 2020:Bewegungsreiches Münsing

Im Hauptort wird gebaut. Ein Mediziner leistet Initiativarbeit

In der Starnberger See-Kommune verändert die Pandemie den Blick auf das Alltagsleben wie anderswo. An neue Ansichten müssen sich die Münsinger aber auch im Ortsbild gewöhnen. Am Dorfplatz öffnet sich erst eine tiefe Baugrube, im Laufe des Jahres wachsen die beiden neuen Häuser der Volks- und Raiffeisenbank mit Platz für eine moderne Filiale, Raum für Gewerbe und 18 Wohnungen nach oben.

An der östlichen Ortseinfahrt baut Florian Graf an einer Produktionshalle für seinen auf ökologische Gebäude in massiver Holzbauweise spezialisierten Betrieb. Im Westen gegenüber der Pfarrkirche verschwindet der alte Pallaufhof aus dem Ortsbild. Das Haus aus den 1960er-Jahren wird abgerissen. An dessen Stelle könnte schon im kommenden Jahr mit dem Bau des Bürgerhauses begonnen werden. Der Gemeinderat billigt die Entwurfsplanung zum Jahresende. Im Bürgerhaus sollen die Rathausverwaltung einziehen und ein großer kultureller Veranstaltungssaal entstehen.

Aufbauarbeit leistet der Münsinger Mediziner Jörg Lohse. Im Frühjahr richtet er ein Drive-in-Center für Tests auf das Covid 19-Virus ein. In Bewegung versetzen auch die Grünen Münsing. Erstmals zieht die Partei bei den Kommunalwahlen im Frühjahr in den Gemeinderat ein.

© SZ vom 28.12.2020 / bene
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema