Kulturpflege:Icking sammelt bildende Kunst

Die Gemeinde Icking will die bildende Kunst fördern. "In Icking lebten und leben eine große Anzahl Künstler, die zum besonderen Ruf Ickings maßgeblich beitragen", schreiben Claudia Roederstein und Peter Schweiger in einer Mitteilung und erklären: "Als Archivare sehen wir hierin Schätze, die im Sinne der Kulturpflege in Icking Beachtung finden sollten." Die Gemeinde wolle künftig Bilder oder andere Kunstobjekte erwerben, die von Ickinger Künstlerinnen und Künstlern, seien es zeitgenössische oder bereits verstorbene, stammen oder die Icking und seine Gemeindeteile zum Gegenstand haben. Icking verfüge bereits über Bilder, die erworben oder gespendet worden seien. "Unseren Bestand werden wir Archivare in der nächsten Zeit dokumentieren, online auf die gemeindliche Webseite stellen und in der Rathausgalerie präsentieren", kündigen Roederstein und Schweiger an.

Wer zum Ickinger Kunstbestand beitragen möchte, kann dies mit einer Spende tun. Konto der Gemeinde Icking, Sparkasse Bad Tölz-Wolfratshausen, IBAN: DE36 7005 4306 0000 0010 99; BIC: BYLADEM1WOR, Verwendungszweck "Kunstsponsoring für Icking"

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB