In Wolfratshausen:Leises Jubiläum

Luftbild Wolfratshausen
(Foto: Manfred Neubauer)

Die Loisachkommune verzichtet auf ein Fest zu 60 Jahren Stadterhebung

Die Stadt Wolfratshausen feiert in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Schließlich wurde der Markt 1961 zur Stadt erhoben, vor 60 Jahren. Anders als 2011, als zur 50-Jahr-Feier mehr als 1000 Teilnehmer samt Gästen aller Partnerstädte in Tracht, Matrosenuniform, Kimono und Trainingsanzug zu Blasmusik aus Manzano und Trommeln aus Iruma durch die Straßen zogen, wird das Jubiläum heuer aber leise bleiben. Wie Bürgermeister Klaus Heilinglechner (Bürgervereinigung) am Dienstag erklärte, verzichtet die Stadt angesichts der unsicheren Corona-Lage auf ein Festprogramm. Ob die Feierlichkeiten im kommenden Jahr nachgeholt werden, entscheide der Stadtrat.

Der Bürgermeister hatte dennoch zu einem Pressegespräch eingeladen, um auf das Jubiläum aufmerksam zu machen. Dabei ließ Stadtarchivar Simon Kalleder auch Töne hören, die lange keinen Ohren mehr vernommen hatten. Auf seinem tragbaren Plattenspieler spielte er eine im Archiv entdeckte Single mit einem Rundfunkbeitrag über den Festakt am 2. Dezember 1961 ab, bei dem Bürgermeister Peter Finsterwalder die Urkunde von Staatssekretär Heinrich Junker überreicht bekam, die der damalige bayerische Innenminister Alfons Goppel bereits am 9. Oktober unterzeichnet hatte. "Wir alle wissen, dass Wolfratshausen keine Schlafstadt, sondern eine schaffende Stadt ist", hört man Junker in seiner Rede sagen. Er überreiche die Urkunde "in Anerkennung dieser Bestrebungen, aus unserer bayerischen Heimat was zu machen". Es sei schon verwunderlich, dass Wolfratshausen das Label "Schlafstadt" auch nach 60 Jahren noch anhänge, fand Heilinglechner. Dass es nicht zutreffe, zeige schon ein Blick auf die Einwohnerzahl: Die sei seit 1961 von 8561 auf mittlerweile 19 091 gestiegen und zeige, dass "Wolfratshausen sich schon gewaltig nach vorne geschlagen hat".

Ganz verschlafen werden soll dann auch der 60. Stadtgeburtstag nicht: Im "Boodevaar-Turm" am Loisachufer werde der Fotoklub eine Ausstellung mit Bildern von 1961 zeigen, sagte die Geschäftsleiterin im Rathaus, Kirsten Vogler. Und die Stadt werde auf ihrem Instagram-Profil ein Quiz zum Stadt-Jubiläum starten.

© SZ vom 22.09.2021 / aip
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB