bedeckt München 22°

In Geretsried:Großbaustelle mit Fußgängersteg

Die Baugenossenschaft Geretsried (BG) hat die Großbaustelle an der seit Anfang April gesperrten Egerlandstraße neu geordnet. Nach Mitteilung der BG wird das gesamte Baufeld nun von einem Bauzaun abgesichert und es wurde ein Fußgängersteg aufgebaut, der den Zugang von der Egerlandstraße-Nord zum Karl-Lederer-Platz ermögliche. "Alle Geschäfte am Karl-Lederer-Platz bleiben so erreichbar." Über den Durchgang am Lenauweg gelange man vom Karl-Lederer-Platz zu den Geschäften im südlichen Bereich der Baustelle (Ecke Egerlandstraße/Fasanenweg). Nachdem auch die Sparkasse ihre Abbrucharbeiten größtenteils abgeschlossen habe, könnten die restlichen Verbauarbeiten bald begonnen werden. Bisher habe es auf der Baustelle keine Verzögerungen durch die Covid-19-Pandemie oder durch belastetes Material im Erdreich gegeben, so die BG. Sofern dies so bleibe und keine unerwarteten Probleme auftauchen, werde der Erdaushub Ende Juni größtenteils abgeschlossen sein und der Rohbau könne beginnen. Exakte Termine seien derzeit nicht möglich. Die BG errichtet eine neue Wohn- und Geschäftszeile.

© SZ vom 20.05.2020 / fam

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite