Großeinsatz in Bad Tölz: Mann droht Frau mit Messer, dann fallen Schüsse

Die Hintergründe zum Polizeieinsatz am Freitag

Am Freitagnachmittag ist es in der Königsdorfer Straße in Bad Tölz wie berichtet zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Inzwischen konnte die Polizei den Sachverhalt erklären: Ein 28-jähriger Mann soll in einer Wohnung seine Ehefrau nach einem vorangegangenen Streit mit einem Messer bedroht haben. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch drei weitere Personen aus dem familiären Nahbereich in der Wohnung. Der Mann flüchtete vor den bereits eingetroffenen Einsatzkräften der Polizei und konnte in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festgenommen werden, heißt es seitens der Beamten. Dass Anwohner während des Großeinsatzes Schüsse vernommen haben wollten, bestätigen die Beamten: "Im Zuge der vorläufigen Festnahme kam es zu einem polizeilichen Schusswaffengebrauch, bei welchem keine Personen verletzt wurden", heißt es im Bericht. Den polizeilichen Informationen zufolge erlitt jedoch die 27-jährige Frau einen Schock und wurde noch vor Ort notärztlich betreut.

Die Ermittlungen zu dem Vorfall wurden inzwischen von der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II übernommen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB