Geretsried:Verpuffung bei Rudolf Chemie

Ein Störfall bei der Geretsrieder Rudolf Chemie hat am Donnerstag einen Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften ausgelöst. Gegen 12.52 Uhr, so die Polizei, sei es bei dem Unternehmen an der Altvaterstraße zu einer Verpuffung im Abluftsystem eines Produktionskessels gekommen. Die betroffenen Gebäudeteile wurden geräumt, das Firmengelände abgesperrt. Der Produktionsbetrieb in der betroffenen Halle wurde kontrolliert heruntergefahren. Eine Gefährdung für die Bevölkerung hat nach Angaben der Feuerwehr zu keinem Zeitpunkt bestanden. Die Ermittlungen zur Ursache des Störfalls dauerten noch an, so die Polizei. Die Höhe des Sachschadens könne noch nicht beziffert werden, "dürfte jedoch einen fünfstelligen Betrag nicht übersteigen". Insgesamt waren etwa 100 Einsatzkräfte für rund eineinhalb Stunden im Einsatz, vorwiegend von den umliegenden Feuerwehren, aber auch von Polizei und Rettungsdienst.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB