bedeckt München

Eurasburg:Mit Wurfstern unterwegs

Am Montagnachmittag haben Schleierfahnder auf der Garmischer Autobahn eine verbotene Waffe sichergestellt. Laut Polizei hatte der Fahrer eines Tölzer Kleintransporters einen sogenannten Wurfstern griffbereit in der Mittelkonsole liegen, als die Beamten ihn kontrollierten. Angeblich hatte der 40 Jahre alte Handwerker die Waffe von einem Arbeiter auf einer Baustelle geschenkt bekommen. Die Polizei konfiszierte die Waffe, den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

© SZ vom 11.11.2020 / cjk
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema