bedeckt München 16°

Eurasburg:Elbacher Gütel schließt wieder

Schluss nach nur einem Jahr: Das Landratsamt fordert einen Umbau wegen Mängeln beim Brandschutz. Dieter Maiwert plant bereits ein nächstes Restaurant.

Kostprobe Maiwerts

Nach einem Jahr wird Maiwerts Restaurant wieder geschlossen.

(Foto: Hartmut Pöstges)

Sterne-Koch Dieter Maiwert wird sein Restaurant im Elbacher Gütel zum Jahresende schließen. Grund sind Brandschutzmängel, die Kontrolleure Ende März festgestellt haben, wie Maiwert erklärt. Er habe von Anfang an nur eine vorläufige Konzession bekommen. Das Kreisbauamt habe nun sogar gedroht, die Nutzung zu verbieten. Unter diesen Bedingungen könne er nicht arbeiten. Deshalb hat er den Pachtvertrag mit den Eigentümern einvernehmlich aufgelöst. Im Augenblick sei er einfach nur traurig, bekennt der 55-Jährige. Der Koch hatte im Februar "Maiwerts Restaurant und Vinothek" in dem denkmalgeschützten Gebäude eröffnet. Vor wenigen Wochen zeichneten ihn die Michelin-Tester mit einem Küchenstern aus.

Esther Aderhold, Baujuristin im Tölzer Landratsamt, bestätigte den Vorgang am Donnerstag der Süddeutschen Zeitung. Die Baukontrolleure hätten Brandschutzmängel festgestellt. So sei ein Rettungsweg nicht ganz frei zugänglich. Eine Fenstertür in den im ersten Stock untergebrachten Restauranträumen sei als Rettungsweg vorgesehen. Im Ernstfall könnten die Rettungskräfte diesen von außen jedoch nicht erreichen. Ein Balken des Fachwerks versperre den Zugang. Baukontrollen seien nach einem Pächterwechsel üblich, sagt Aderhold.

Die jetzige Situation könne so nicht weiter bestehen, da Leben und Gesundheit der Gäste erheblich gefährdet würden. Da nun erneut ein Pächterwechsel anstehe, lasse die Kreisbaubehörde den Eigentümern bis zum 31. Dezember Zeit, die Mängel zu beheben. Bis dahin habe man dem Restaurantbetreiber allerdings Auflagen gemacht: Er darf keine Kerzen und leicht brennbare Materialien zum Beispiel zur Dekoration in der Advents- und Weihnachtszeit verwenden.

Laut Aderhold sind die Mängel aber zu beheben. "Wir suchen schon nach Lösungen", sagte die Tölzer Baujuristin. Am Donnerstag hatten sich die Eigentümer, Vertreter des Landratsamts sowie ein Brandschutzfachberater der Regierung von Oberbayern getroffen. Sobald die Mängel beim Brandschutz behoben seien, stehe einer weiteren Nutzung nichts mehr im Wege. Für Maiwert ist das aber zu spät.

Seine Vorgänger hatten das Elbacher Gütel renovieren lassen. Sie mussten aber wegen eines Unglücksfalls ihr Restaurant aufgeben. In der ursprünglichen Baugenehmigung seien Rettungswege eingezeichnet, die so nicht ausgeführt wurden, sagt Aderhold. Sternekoch Maiwert schaut bereits in die Zukunft. Bis zum 31. Dezember hat er noch in Eurasburg geöffnet. Er habe sich bereits nach Alternativen umgesehen. Voraussichtlich werde er im Tegernseer Tal ein Restaurant eröffnen.