bedeckt München

Eurasburg:88-jähriger Münchner verfährt sich völlig

Die Polizei hat einem 88 Jahre alten Münchner am späten Dienstagabend aus der Patsche geholfen. Der Senior wollte mit seinem Auto eigentlich nach Dießen am Ammersee fahren, verirrte sich jedoch gründlich und landete in Eurasburg. Weil der 88-Jährige auf die Streifenbeamten nicht mehr den Eindruck machte, als könnte er sein Ziel selbst wohlbehalten erreichen, musste er sein Auto stehen lassen. Für ihn und seine vier Jahre jüngere Frau wurde ein Taxi gerufen, das beide zum Ammersee fuhr und zu der gewünschten Adresse in Dießen brachte.

© SZ vom 15.10.2020 / sci

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite