bedeckt München

Einsatz in Geretsried:Hallenbad-Brand erweist sich als harmlos

Der Brand auf der Hallenbad-Baustelle in Geretsried hat sich als weitaus weniger schwerwiegend herausgestellt als zunächst befürchtet. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf lediglich 20 Euro. Die am Dienstagnachmittag bei Schweißarbeiten in Brand geratenen Dämmplatten hatten allerdings eine solche Rauchentwicklung verursacht, dass zunächst von einem deutlich höheren Schaden ausgegangen werden musste.

© SZ vom 26.11.2020 / zif
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema