Benediktbeuern:Hochschule eröffnet neues Zentrum

Unter dem Motto "Nachhaltig? Gestalten!" wird das neue Zentrum "Natur-Kunst-Medien" der " Katholischen Stiftungshochschule München (KSH) am Campus Benediktbeuern am Donnerstag, 14. Oktober, eröffnet. Das Zentrum - es ist das erste dieser Art an einer bayerischen Hochschule - widmet sich Anforderungen vor allem im ländlichen Raum. Es geht um Themen wie Digitalisierung, gesellschaftliche Teilhabe und Klimawandel, die mit innovativen Lehr- und Lernformen, mit Forschung und Weiterbildung behandelt werden und Anknüpfungspunkte für Praxis-Kooperationen bieten sollen. Geleitet und koordiniert wird das Zentrum von Professorin Annette Eberle, Professor Michael Spieker, Klaus Drescher und Tatjana Strobl.

Die Eröffnung steht im Zeichen des Ausprobierens: Nach den Begrüßung gibt es von 11 Uhr an eine Podiumsdiskussion zum Motto des Tages "Nachhaltig? Gestalten!". Danach wird um 12 Uhr die Ausstellung "Offene SchutzRäume" eröffnet. Von 14 Uhr an gibt es drei Workshops, wo man das Angebot selbst auszuprobieren kann: Daniel Überall vom Kartoffelkombinat in München erklärt, wie solidarische Landwirtschaft zu nachhaltigen Begegnungen führt; Juliane Stiegele von der "Utopia Toolbox" (Augsburg) lädt zur Kunstaktion "Warming the Globe by 1°C - Was hat Kunst mit Ökologie zu tun? Was hat Kunst mit mir zu tun?"; Professorin Eberle und Susanne Eggert zeigen, wie Teilhabe in, mit und durch Medien gelingt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB