Bad Tölz-Wolfratshausen:Wieder stirbt ein Mensch während Covid-Infektion

Die Todesfälle im Zusammenhang mit Corona reißen nicht ab: Am Donnerstag meldete die Kreisbehörde, dass erneut ein Landkreisbewohner während der Virusinfektion und trotz einer Grundimmunisierung gestorben ist. Damit erhöht sich die Anzahl auf insgesamt 118 Tote in Bad Tölz-Wolfratshausen. Das jüngste Opfer war Jahrgang 1931.

Was die Fallzahlen betrifft, so meldete die Kreisbehörde am Donnerstag 1833 - 60 weniger als am Vortag. 54 von ihnen müssen im Krankenhaus behandelt werden, davon liegen 13 auf der Intensivstation und sieben werden beatmet. Geretsried bleibt mit 333 am stärksten betroffen, gefolgt von Tölz mit 269 und Wolfratshausen mit 226 sowie Lenggries mit 162. Dietramszell meldet 98 Infektionen, Egling 78, Wackersberg 69, Münsing 68 und Kochel 60. Zwei weniger sind es in Eurasburg, in Heilbrunn und Gaißach jeweils 55 und 51 in Reichersbeuern. Greiling zählt 45 Fälle, Bichl 41, Icking 31 und Königsdorf 30. In Sachsenkam sind es 25, in Schlehdorf einer weniger und in Benediktbeuern 23. 16 positiv Getestete leben in der Jachenau.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB