bedeckt München 28°

Bad Tölz-Wolfratshausen:Freistaat fördert Schul- und Kitabau

Der Freistaat Bayern fördert den kommunalen Hochbau im Landkreis in diesem Jahr mit rund 7,3 Millionen Euro. Wie der CSU-Stimmkreisabgeordnete Martin Bachhuber mitteilt, werden damit 19 Gemeinden bei ihren Vorhaben unterstützt. Der größte Anteil geht dabei mit 1,08 Millionen Euro an die Stadt Geretsried für den Neubau des interkommunalen Hallenbades. Darüber hinaus werden nach Angaben von Bachhuber unter anderem folgende Projekte unterstützt: Die Generalsanierung und der Umbau des Gymnasiums und der Realschule Geretsried sowie der Neubau einer Dreifachsporthalle (827 000 Euro), die Teilsanierung und Erweiterung der Realschule Wolfratshausen (797 000 Euro) und die Teilsanierung der Realschule und der Förderschule Bad Tölz (75 100 Euro). Mit 730 000 Euro wird der Umbau und die Erweiterung der Kindertageseinrichtung in Sachsenkam gefördert, mit 482 000 Euro der Neubau einer Kindertageseinrichtung an der Ludwig-Thoma-Straße in Wolfratshausen. 440 000 Euro fließen in die Erweiterung der Kindertageseinrichtung Sankt Michael in Gaißach, 360 000 Euro in den Neubau eines Kindergartens an der Jahnstraße in Bad Tölz. Der Neubau eines Hortes an der Grundschule Egling wird mit 355 000 Euro unterstützt. Neben vielen weiteren Baumaßnahmen wird auch der Umbau der "KoKiTa" in Kochel am See gefördert, und zwar mit 192 000 Euro, und der Umbau eines ehemaligen Gasthofes zur Errichtung einer Kindertageseinrichtung in Lenggries mit 151 00 Euro und die Erweiterung der Kinderkrippe in Icking mit 145 000 Euro.

© SZ vom 20.05.2020 / cjk

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite