Aus dem Polizeibericht:Frontalzusammenstoß auf der B 11

Eine Verletzte und etwa 20 000 Euro Schaden sind die Bilanz einer Karambolage, die sich am Mittwoch gegen 7.10 Uhr auf der Bundesstraße 11 ereignet hat. Der Polizei zufolge fuhr eine 59 Jahre alte Geretsriederin auf der B 11 in südlicher Richtung und übersah beim Einbiegen in die Richard-Wagner-Straße das Auto einer 36-jährigen Königsdorferin, die auf der Bundesstraße gen Norden unterwegs war. Bei dem Frontalzusammenstoß wurde das Wagen der Geretsriederin noch gegen einen RVO-Bus geschleudert, der an der Einmündung wartete. Die 59-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die Königsdorferin einen Schock. Der Busfahrer und die 17 Fahrgäste blieben unverletzt. Für sie musste ein Ersatzbus geordert werden. Die Bundesstraße war wegen des Unfalls anderthalb Stunden lang gesperrt.

© SZ vom 22.07.2021 / sci
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB