Aus dem Polizeibericht:Drei Einbrüche in einer Nacht

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist laut Polizei in drei unterschiedliche Objekte im Süd-Landkreis mit erheblicher Gewalt eingebrochen und jeweils Geld entwendet worden. Der Beuteschaden beträgt insgesamt rund 1800 Euro, der Sachschaden zusammen 1650 Euro.

In Bad Tölz wurde in der Königsdorfer Straße ein gastronomischer Betrieb angegangen, wobei die Glaseingangstür eingedrückt und die Eingangstür aufgehebelt wurde. Im Inneren wurden dann zwei Spielautomaten aufgebrochen. Der Beuteschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt, der Sachschaden auf rund 500 Euro. Geschädigt ist ein 63-jähriger Tölzer.

Bei einem Geschäft in Gaißach-Rain wurde ein Fenster aufgehebelt; innen wurden aus einer Geldkassette und der Kasse insgesamt rund 800 Euro gestohlen, so die Polizei. Der Sachschaden wird auf etwa 150 Euro geschätzt. Geschädigt ist ein 81-jähriger Gaißacher.

Der dritte Einbruch betraf ein Bekleidungsgeschäft in Arzbach, Längentalstraße. Dabei wurde laut Polizei vermutlich mit einem Geißfuß die hölzerne Terrassentür aufgehebelt. Aus dem Ladeninneren wurde eine Geldkassette mit Wechselgeld entwendet. Der Beuteschaden beträgt rund 500 Euro, der Sachschaden zirka 1000 Euro.

Ob zwischen den drei Einbrüchen ein direkter Zusammenhang besteht, müssen die polizeilichen Ermittlungen klären. Zeugen, die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, sollen sich unter Telefon 08041/761060 an die Polizei wenden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB