Antrag gebilligt Kiesgrube bei Lenggries wird erweitert

Die Kiesgrube in Hohenwiesen wird weitergeführt und nach Nordosten erweitert. Einen entsprechenden Antrag hat der Bauausschuss am Montag einstimmig gebilligt. Die bisher geltende Genehmigung wäre ausgelaufen, nun soll sie für weitere fünf Jahre verlängert werden. Auf einer Fläche von 3800 Quadratmetern sollen insgesamt 40 000 Kubikmeter Kies abgetragen werden. Anschließend werde das Gelände wieder so hergestellt, "dass es forstwirtschaftlich genutzt werden kann", sagte Bauamtsleiter Toni Bammer. Die Untere Naturschutzbehörde im Landratsamt erarbeite dann ein Rekultivierungskonzept. Das Abbaugelände soll mit einem zwei Meter hohen Drahtzaun eingefriedet werden. Der Mutterboden der gesamten Abbaufläche werde abgeschoben, seitlich gelagert und angeböscht, sagte Bammer. Auf dem Humusgelände würden Schmetterlingsblütler zur Bodenverbesserung angesät.