Am Schaberer Weiher Fische brauchen Frischluft

Der Fischereiverein Geretsried kann den Schaberer Weiher belüften - und damit viele Fische retten. Der Sportausschuss des Stadtrats hat 6000 Euro Zuschuss bewilligt, die der Verein braucht, um ein 700 Meter langes Kabel anzuschaffen, das von der Stromquelle bis zum Weiher gelegt werden muss. Das vom Verein gepachtete Gewässer ist im besonders heißen und trockenen Sommer 2018 derartig erwärmt worden, dass es an Sauerstoff mangelte und Fische erkrankten oder starben. Dies soll heuer vermieden werden. CSU-Stadtrat Hans Ketelhut sagte, er sei selbst Angler und könne nur bestätigen, dass die Maßnahme nötig sei. Der Fischereiverein Geretsried hat 153 Mitglieder, besteht seit mehr als fünf Jahrzehnten und bewirtschaftet Weiher in Bad Heilbrunn, Königsdorf und Beuerberg.