bedeckt München 16°

Tipp des Tages:Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Christian Stückl
(Foto: Gabriela Neeb)

Sommerprogramm am Volkstheater mit Christian Stückls "Volksmund"

"Worüber lacht Gott? Über Planung". Diesen Satz hat Christian Stückl in den vergangenen Monaten immer und immer wieder zitiert. Angelehnt an Blaise Pascal, der schrieb: "Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, erzähl ihm von deinen Plänen." Jedenfalls hatte Christian Stückl für dieses Jahr gewiss andere Pläne, denn als Coverboy den "Volksmund" zu zieren, mit einer Zigarette in den Mundschutz gesteckt. Bildunterschrift: "Wir sind positiv!" Der eigentliche Plan des Kettenrauchers Stückl war ja, als Passionsspielleiter mit seinem Oberammergauer Ensemble die Geschichte von Jesu' Leben und Sterben aufzuführen, vor einer halben Million internationaler Zuschauer. Tja. Aber weil Stückl zum Glück auch noch Intendant des Volkstheaters ist, machte er nach der Schockstarre der Passionsverschiebung zügig neue Pläne. Das Theater zog die Sommerferien vor und spielt schon wieder - Sommertheater im Garten und im für Zuschauer verkleinerten Saal. Auch die Pläne für das Spielzeitheft "Volksmund" mussten umgeschmissen und umgedacht werden. Lesenswert ist der Volksmund übrigens auch diesmal, besonders das Gespräch zwischen Christian Stückl und Nichtmehr-Kammerspiele-Intendant Matthias Lilienthal. Darin tauschen sie sich über ihre Gefühle zu der Pandemie aus (Lilienthal: "Katastrophen machen mir total Spaß", Stückl: "Für mich war das Kochen die größte Herausforderung"). Auch wenn Stückl die Maske so schnell nicht ablegen wird, ein paar Pläne für den Herbst sind im "Volksmund" auch schon abgedruckt. Vielleicht schaut Gott ja nicht so genau hin.

Sommerprogramm am Volkstheater, u.a. "Der Bau", Sa. u. So., 8. u. 9. Aug., 20.30 Uhr, Große Bühne, Telefon 523 46 55

© SZ vom 08.08.2020 / clu

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite