Statistik Straßen werden immer voller

Seit 2005 ist die Zahl der Autos um 100 000 gestiegen

Von Marco Völklein

Die Zahl der in München zugelassenen Autos steigt weiter an. Nach einer Aufstellung des Statistischen Amts der Stadt waren zum Jahresende 2015 exakt 683 433 Pkw in München zugelassen. Das waren 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr. Vor zehn Jahren, also Ende 2005, hatte die Zahl bei gerade mal 583 300 gelegen. Interessant ist, dass in den vergangenen Jahren der Anteil der auf Unternehmen zugelassenen Fahrzeuge deutlich gestiegen ist: Betrug der Anteil der Firmenhalter an der Gesamtzahl der zugelassenen Autos vor zehn Jahren noch 20 Prozent, ist er bis Ende 2015 auf etwas mehr als 25 Prozent gestiegen.

Das mit Abstand beliebteste Auto bei den Münchnern ist mit insgesamt 37 377 zugelassenen Fahrzeugen der VW Golf. Etwa 27 500 Halter sitzen am Steuer eines 3er BMW, weitere 13 700 Autofahrer schwören auf das C-Klasse-Modell von Mercedes. Auch wenn es darum geht, die beliebtesten Marken der Münchner aufzulisten, stehen die Autobauer aus Wolfsburg, München und Stuttgart ganz oben.

Etwa jedes vierte in München zugelassene Auto, insgesamt sind es 168 500 Fahrzeuge, ist der Kompaktklasse zuzuordnen, also jener Kategorie von Fahrzeugen, die gerne auch als "Golf-Klasse" bezeichnet wird. Danach folgt die Mittelklasse (also VW Passat oder Ford Mondeo) mit einem Anteil von 17,9 Prozent an allen zugelassenen Fahrzeugen. Auf Rang drei haben die Statistiker der Stadt die Kleinwagen (beispielsweise VW Polo oder Opel Corsa) mit einem Anteil von 14,1 Prozent verzeichnet. Geländewagen haben einen Anteil von 5,8 Prozent an allen in München zugelassenen Autos, sogenannte SUVs (also "Sport Utility Vehicles") machen 3,7 Prozent aus. Die Gruppe der Sportwagen dagegen, die gerne mal auf der Leopoldstraße oder auf der Autobahn in Richtung Garmisch-Partenkirchen vor- und ausgeführt wird, kommt auf einen Anteil in der Zulassungsstatistik von gerade einmal 2,8 Prozent.

Allerdings zeigt sich, dass in den vergangenen zehn Jahren der Anteil der Geländewagen und SUVs deutlich zugenommen hat. Beide Segmente legten bei ihrem Anteil an der Gesamtzahl der zugelassenen Pkw gegenüber 2005 um 2,9 Prozentpunkte beziehungsweise 2,8 Prozentpunkte zu. Deutliche Verluste verzeichneten dagegen Fahrzeuge der Mittelklasse (minus 5,6 Prozentpunkte) sowie der Oberen Mitteklasse (minus 2,3 Punkte). Unter den Geländewagen besonders beliebt sind BMW X3, VW Tiguan und Mercedes ML-Klasse. Bei den SUVs liegt BMW X1 vorne, vor Nissan Qashqai und dem RAV 4 von Toyota.

Und wie geht es weiter mit dem Autoverkehr in der Stadt? Die städtischen Statistiker rechnen auch in Zukunft mit "einem stetig monatlichen Zuwachs des Pkw-Bestandes". Und sie konstatieren in ihrem Bericht: "Das Münchner Straßennetz ist zwar gut ausgebaut, kommt aber trotzdem - schon heute - Tag für Tag an die Grenzen seiner Kapazitäten."