bedeckt München 19°

Statistik:16 000 Münchner mehr

Weihnachtsgeschäft in München, 2017

Die Zahl der Münchner steigt stetig - auch im vergangenen Jahr verzeichnet das Statistische Amt der Stadt wieder einen Zuwachs.

(Foto: Florian Peljak)

Die Stadtbevölkerung ist 2018 erneut gewachsen - aber weniger stark als prognostiziert

München wächst weiterhin rasant. Im vergangenen Jahr stieg die Einwohnerzahl in der Landeshauptstadt um 16 155 Menschen auf nunmehr 1,542 Millionen. Das bedeutet einen Zuwachs der doppelten Einwohnergröße von Sauerlach innerhalb eines Jahres. Trotzdem sehen die Experten im Planungsreferat einen leichten Trend zur Entspannung. Denn in der jüngsten Wachstumsprognose aus dem Jahr 2017 gingen die Planer noch davon aus, dass jährlich etwa 20 000 Münchner dazukommen. "Der Trend, dass sich die Wachstumskurve seit 2017 abflacht, ist erkennbar", sagt Thorsten Vogel vom Planungsreferat. Noch ist nicht ganz klar, woran es liegen könnte, dass die Prognose um 20 Prozent daneben lag. Das kann an einer Registerbereinigung der gemeldeten Personen liegen, die weggezogen sind, sich aber nicht abgemeldet haben. Möglicherweise ziehen aber angesichts der weiterhin höchsten Mietpreise in ganz Deutschland mittlerweile weniger Menschen nach München.

Die nächste Wachstumsprognose soll in diesem Frühjahr veröffentlicht werden, doch laut Planungsreferat könnte sich der Termin verzögern. Dabei sind die Prognosen extrem wichtige Instrumente für die Stadtplanung, etwa für den Bau von Wohnungen und Schulen. Die jüngsten Zahlen vom April 2017 besagen, dass München im Jahr 2025 knapp 1,75 Millionen Einwohner haben könnte, 2030 soll demnach die Grenze von 1,8 Millionen Menschen überschritten werden, weitere fünf Jahre später könnten es 1,85 Millionen sein. Das ist das wahrscheinlichste Szenario. Im Extremfall könnten dann auch mehr als 1,92 Millionen Menschen in München leben.

Nach Angaben des Statistischen Amts München wuchs die Bevölkerung im Stadtbezirk Aubing-Lochhausen-Langwied in den vergangenen zwölf Monaten besonders stark, nämlich um 1428 Einwohner oder 3,1 Prozent. Auch in Bogenhausen (2,3 Prozent Wachstum) sowie in Schwabing-Freimann und Allach-Untermenzing (jeweils 2,1 Prozent) stieg die Einwohnerzahl überproportional zum stadtweiten Durchschnitt. Insgesamt wuchs die Bevölkerung im Jahr 2018 um 1,1 Prozent. Damit leben nun in München pro Quadratkilometer 4960 Menschen.