bedeckt München

Wörthsee:Architektenwettbewerb für Seniorenwohnen

Die Realisierung einer Wohnanlage für Senioren auf dem Kirchengrundstück an der Etterschlager Straße kommt voran. Die Gemeinde Wörthsee hat nun zwölf Architekturbüros zur Teilnahme an einem Architektenwettbewerb eingeladen. Die Wettbewerbsaufgabe umfasst dabei die Planung der Wohnanlage, eines Quartiersplatzes, der Freianlagen und der angrenzenden Verkehrs- und Parkflächen, teilt die Gemeinde mit. Ziel sei eine Bebauung, die die vorherrschende Baukultur aufgreift und qualitätsvoll weiterentwickelt. Der Quartiersplatz solle "identitätsstiftend für den wachsenden Ortsteil und ein lebendiger Treffpunkt werden" und dabei die umliegenden Gebäude - Kirche, Pfarrsaal, Kindergarten und den zukünftigen Wohnungsbau am Teilsrain - zusammenhalten. Durch passende Maßnahmen soll die Barrierewirkung der Etterschlager Straße gemildert werden und das sichere Queren der Staatsstraße deutlich verbessert werden. Im Laufe des Novembers werde ein Gremium mit Fachleuten aus Architektur, Landschaftsplanung und Städtebau sowie Vertretern von Gemeinde, Kirchengemeinde, Vorhabenträger, Regierung von Oberbayern und diversen Beratungsbüros die Entwürfe diskutieren und über die Preisträger abstimmen. Danach ist eine Informationsveranstaltung für die Bürger geplant, in der der Siegerentwurf vorgestellt werden soll.

© SZ vom 20.07.2020 / csn

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite