Weßling:Mann schlägt auf Bahnreisende ein

Ein 32-jähriger Mann, der sich seit Juli 2019 erstmals mit Duldungsstatus in Deutschland aufhält, hat laut Polizei am Weßlinger Bahnhof ohne erkennbaren Grund wahllos auf Reisende eingeschlagen. Er traf einen 45-Jährigen und einen 27-jährigen Mann aus Weßling im Gesicht. Nach der Tat am Freitagnachmittag flüchtete der in Schwabing lebende Täter. Beamte nahmen den 32-Jährigen nach einer Fahndung in einem Discounter in Weßling vorläufig fest. Der Mann, der nicht alkoholisiert war, ist nach Angaben der Polizei kein unbeschriebenes Blatt: Bereits mehrfach soll er in der Vergangenheit mit Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sein, unter anderem mit wiederholten Widerstandshandlungen und tätlichen Angriffen gegen Polizeibeamte. Gegen ihn wird nun erneut wegen Körperverletzung ermittelt.

© SZ vom 17.08.2021 / phaa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB