bedeckt München 24°

Utting:Mobilfunkgegner feiern Senderabbau in Utting

Mit einem Fest hat der Verein "Schutz vor Mobilfunk" kürzlich die Beseitigung des Senders am Seefelderhofberg in der Ortsmitte von Utting gefeiert. Nach zehnjährigem Kampf der Initiative hatten die Netzbetreiber die Anlage ersatzlos stillgelegt, obwohl die längst gekündigten Mietverträge noch fünf Jahre gegolten hätten. Rund 70 Besucher - darunter auch Bürgermeister Josef Lutzenberger und Musiker wie die Geigerin Monika Drasch - freuten sich im Hof am vormaligen Senderstandort über den Erfolg der Bürgerinitiative. Zum Austausch fanden sich auch Besucher aus anderen Gemeinden ein, die unter innerörtlichen Sender leiden. Der Uttinger Verein will nun auch die Verlegung der Mobilfunkanlage auf dem Rewe-Markt erreichen. Seit Jahren steht mit dem BOS-Mast am Sportplatz ein alternativer Standort am Ortsrand Uttings bereit.