Unfall Sattelzug kippt um

(Foto: Nila Thiel)

Ein Lastwagen, der mit gehäckseltem Grüngut beladen war, kippt am Freitagvormittag am Oberndorfer Badegelände in einer engen Kurve um. Die Staatsstraße bei Schlagenhofen bleibt zur Bergung für mehrere Stunden gesperrt.

In einer scharfen Rechtskurve ist am Freitagvormittag am Oberndorfer Badegelände ein Sattelzug, der mit gehäckseltem Grüngut beladen war, zur Fahrerseite umgekippt. Nach Polizeiangaben hatte der 38-jährige Fahrer in Richtung Inning die Kontrolle über seine Zugmaschine verloren und war ins Schleudern geraten. Bei dem Unfall wurde der Mann leicht verletzt, am Gespann entstand aber ein Schaden von etwa 10 000 Euro. Der Unfall ereignete sich gegen 10.15 Uhr, wegen der Bergungsarbeiten musste später die Staatsstraße bei Schlagenhofen von 13 Uhr an für mehr als drei Stunden komplett gesperrt werden. Mit 20 Feuerwehrleuten aus Buch und Inning und unter der Mithilfe eines großen Krans, des Technischen Hilfswerkes aus Starnberg und der betroffenen Firma konnte der Sattelzug wieder aufgestellt werden. Die Hälfte der 40 Kubikmeter Ladung ergoss sich in einem schwer zugänglichen Straßengraben an einer Böschung. Die Entladung und die Bergung des gesamten Gespanns sei "sehr kompliziert" gewesen, berichtete Einsatzleiter Jürgen Aster, Feuerwehrkommandant aus Buch.