bedeckt München 17°

Übung:Jeden Tag zwei Brände

In Tutzing trainieren Landkreis-Feuerwehren Löschen

Wenn dieser Tage um 12 Uhr und 17 Uhr an der Oskar-Schüler-Straße in Tutzing heftiger Rauch aufsteigt, muss sich in der Nachbarschaft keiner sorgen. Die Brände legt die Feuerwehr am Feuerwehrhaus absichtlich. Bis Freitag trainieren Feuerwehren des Landkreises in einer speziellen Ausbildungsreihe unter realitätsnahen Bedingungen. Die Einsatzkräfte werden mit der thermischen Dynamik bei einem Zimmerbrand vertraut gemacht, wie es in einer Mitteilung heißt. Sie üben unter anderem, wie sie sich bei einem drohenden "Flash-Over", dem plötzlichen Flammenüberschlag auf brennbare Gegenstände in einem Raum, verhalten müssen. Als Brandraum fungiert eine mobile Übungsanlage in Containerbauweise. Das Bayerische Innenministerium und der Bayerische Landesfeuerwehrverband stellen sie zur Verfügung. Die Anlage werde mit trockenem, unbehandeltem Holz befeuert. Dennoch werden Nachbarn aufgefordert, wegen des Rauchs Türen und Fenster geschlossen zu halten. Die Feuerwehr bittet um Nachsicht wegen eventueller Geruchsbelästigungen. Wer will, kann das Training als Zuschauer verfolgen.

  • Themen in diesem Artikel: