bedeckt München

Tutzing:Themengottesdienst

Tutzing Orgelspaziergang
(Foto: Georgine Treybal)

Der Buß- und Bettag ist der letzte Feiertag im Kirchenjahr, das mit dem Advent neu beginnt. Ein Tag, der dazu einlädt, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Das hebräische Wort für Buße bedeutet übersetzt Umkehr und meint die heilsame Neuausrichtung - weg von Sünden, hin zu Gott. Buße im religiösen Sinne heißt also, abzuschließen, neu zu starten. Gerade nach diesem Jahr, das wohl für viele im Zeichen des Verlusts und des Verzichts steht, kommt ein solcher Neustart sehr gelegen. So läuft der ökumenische Gottesdienst der evangelischen Kirchengemeinde Tutzing und der Pfarrgemeinde St. Joseph unter dem Leitspruch "Zukunft offen - Einen Schalter umlegen für Kraft und Hoffnung in dieser Zeit". Auch die Orgel oben im Bild kommt dabei zum Einsatz. Termine weiterer Gottesdienste in der Region finden Sie links unten auf dieser Seite.

© SZ vom 18.11.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema