bedeckt München 20°

Tutzing:Kanalbau bis Weihnachten

Die Sanierung und Neugestaltung der Ortsdurchfahrt Tutzing schließt auch die Erneuerung des Niederschlagwasserkanals mit ein. Im Vorgriff auf weitere Arbeiten in der Hauptstraße wird daher von Montag, 19. Oktober, an mit dem Kanalbau in der Schlossstraße begonnen: Die vorhandene Ableitung von der Hauptstraße in den Starnberger See entwässert ein Einzugsgebiet vom Gröberweg bis zur Oskar-Schüler-Straße. Die stärkeren Niederschläge erfordern die Aufweitung des Kanal mit Durchmesser DN 1000. Im Einmündungsbereich der Monsignore-Schmid-Straße wird zusätzlich ein Niederschlagswasserkanal errichtet.

Die Bauarbeiten beginnen im Bereich der öffentlichen Bootslände, die bis 30. Oktober ebenso wie die Schlossstraße komplett gesperrt sein wird. Bootsbesitzer werden daher gebeten, ihre Boote frühzeitig aus dem Wasser zu holen. Die Anlieferung von Baustoffen erfolgt über die Marienstraße, wo ein beidseitiges Halteverbot notwendig wird. Für Fußgänger zur Schiffsanlegestelle wird eine Umleitung eingerichtet, und auch die fußläufige Verbindung zur Evangelischen Akademie Tutzing ist während der Bauzeit sichergestellt. Die Arbeiten sollen bis Weihnachten andauern. Im Frühjahr folgen dann die Errichtung der Einleitstelle des Kanals in den Starnberger See und restliche Arbeiten.

© SZ vom 25.09.2020 / phaa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite