Straßensperrung:Neue Trinkwasserleitung für Andechs

Die Wasser- und Abwasserbetriebe AWA-Ammersee ertüchtigen ihre Infrastruktur in Andechs. In der Seefelder Straße erweitert das Kommunalunternehmen in den kommenden knapp vier Monaten sein Leitungsnetz. Dabei entsteht eine neue, etwa 3,3 Kilometer lange Trinkwasserleitung, teilt das AWA mit. Der Investitionsaufwand betrage rund zwei Millionen Euro. Die Maßnahme wird durch den Freistaat Bayern gefördert.

In dieser Zeit ist die Seefelder Straße vom Klosterparkplatz bis zum Ortsausgang komplett gesperrt. Und zwar für Autos, Radfahrer und Fußgänger. Ob der Bus durch kann, werde noch geprüft, heißt es beim AWA. Die Belastungen für Anwohner sollen so gering wie möglich gehalten werden. Durch die Vollsperrung verkürze sich die Bauzeit wesentlich, heißt es. Die angeschlossenen Haushalte würden durch die Baumaßnahme in der Trinkwasserversorgung nicht eingeschränkt

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB