bedeckt München 13°

Starnberg:Ortstermin beim Feuerwehrhaus

Sanierungsarbeiten sind Thema im Bauausschuss

Kaum ist die Sommerpause beendet, erwartet die Starnberger Stadträte wieder eine Menge Arbeit: Nach der Auftaktsitzung des Haupt- und Finanzausschusses am vergangenen Montag behandelt der Bauausschuss am kommenden Donnerstag, 24. September (18 Uhr, Schlossberghalle) ein Programm mit 26 Tagesordnungspunkten. Der Stadtrat bewältigt am Montag, 28. September (18.30 Uhr), insgesamt 21 Themen.

Außer der Bebauungsplanänderung für das Einheimischenmodell "Am Wiesengrund" werden den Bauausschuss diverse Sanierungsvorhaben beschäftigen. Im Fokus stehen das alte und marode Feuerwehrhaus in Leutstetten, über das sich die Ausschussmitglieder zuvor bei einem Ortstermin einen persönlichen Eindruck verschaffen, das denkmalgeschützte Mausoleum Prinz Carl von Bayern in Söcking, das Brunnenrondell am Bahnhofsplatz und der Marienbrunnen im Achheimviertel sowie Straßenbauarbeiten am Sonnengrund, in der Klenzestraße und An der Linde. Weitere Themen sind die geplante Erweiterung eines Pferdebetriebs in Hadorf an der Verbindungsstraße nach Perchting, die Nutzungsänderung zweier Ladeneinheiten an der Kaiser-Wilhelm-Straße in Starnberg zu einem Imbiss, Umbau und Erweiterung eines ehemaligen Stalles und einer Remise in Leutstetten zugunsten einer Wohnnutzung, Spielplätze in Leutstetten und Percha Nord sowie die erneute Prüfung einer besseren Zuwegung zum Kinderhaus in Perchting.

Der Stadtrat befasst sich nach einer Präsentation des Regionalmanagements München Südwest unter anderem mit dem Inklusionsbeirat, Richtlinien zur Verhinderung und Bekämpfung von Korruption für die Bürgermeister sowie dem Vergleich und einer rechtlichen Vorbereitung zur Geltendmachung von Ansprüchen aus der Klage von Rechtsanwalt Georg Leisner gegen die Stadt. Interessant werden dürften auch die Ergebnisse einer Umfrage zur Teilnahme an Videoübertragungen des Stadtrats. Zudem werden die Listennachfolger der zurückgetretenen WPS-Stadträte Markus Mooser und Günter Picker vereidigt und die Ausschüsse neu besetzt.

© SZ vom 24.09.2020 / phaa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite