bedeckt München 17°

Starnberg:Mit Sommerreifen aufgefahren

Das Aprilwetter bringt Autofahrer in Kalamitäten, die schon Sommerreifen aufgezogen haben: Auf der Hanfelder Straße in Starnberg ist es am Dienstagabend zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem laut Polizei Sachschaden in Höhe von etwa 3300 Euro entstand. Ein 52-Jähriger aus Fürstenfeldbruck hatte seinen Wagen nicht mehr rechtzeitig anhalten können, als sein Vordermann, ein 26-jähriger Gräfelfinger, mit seinem Kleintransporter abbremste, um nach rechts in die Riedeselstraße abzubiegen. Der Grund für die Kollision laut Polizei: Weil auf der Straße Schnee und Schneematsch lagen, hätte der Autofahrer aus Fürstenfeldbruck mit Winterreifen unterwegs sein müssen. Nun komme auf ihn eine Bußgeldanzeige in Höhe von 120 Euro zu.

© SZ vom 08.04.2021 / sum
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema