Starnberg:Heizlüfter entzündet Teppichboden

Zu einem Großeinsatz sind am Dienstag kurz nach 8 Uhr Feuerwehren und Rettungsdienste aus dem gesamten Landkreis ausgerückt, um einen vermeintlichen Dachstuhlbrand bei einer Starnberger Firma in der Petersbrunner Straße zu löschen. Nach Rücksprache zwischen Polizeieinsatzzentrale in Ingolstadt und Integrierter Leitstelle Fürstenfeldbruck rückten Rettungskräfte aus. Am Ort des Geschehens stellte sich jedoch heraus, dass ein Heizlüfter den Teppichboden entzündet hatte. Der Brand war schnell gelöscht, die Nacharbeiten dauerten noch etwa bis 9.15 Uhr. In dieser Zeit war die Petersbrunner Straße voll gesperrt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB