Starnberg:Dem Klimawandel entgegenwirken

Erstmals bieten Landratsamt und VHS einen "Klimafit"-Kurs an

Der Klimawandel ist längst Thema in Deutschland, doch was können engagierte Menschen auf regionaler und lokaler Ebene konkret tun, um der Entwicklung entgegenzuwirken? Der Kurs "Klimafit - Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?" will den Teilnehmern darauf Antworten geben. Etwa mit einer "Klimafit-Challenge" die zeigen soll, wie jeder mit kleinen Änderungen im Verhalten zum Beispiel beim Essen, Heizen und unterwegs CO2-Emissionen einsparen kann. Der Kurs wurde vom WWF Deutschland (World Wide Fund For Nature) und dem Helmholtz-Forschungsverbund Regionale Klimaveränderungen und Mensch entwickelt und findet nun erstmals im Landkreis Starnberg statt. Die Weiterbildung richte sich an alle, die einen Beitrag dazu leisten möchten, ihre Städte und Gemeinden klimafreundlich zu machen, heißt es von der Volkshochschule Starnberger See, die in Kooperation mit der Stabsstelle Klimaschutz des Landkreises Veranstalter ist.

An sechs Abenden - in Präsenz- und Onlineterminen - werden Inhalte zu Ursachen, Folgen und Treibern der Klimakrise sowie dem Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept der eigenen Kommune vermittelt. Teilnehmende sollen zudem die Möglichkeit haben, mit führenden Klimawissenschaftlern, regionalen und lokalen Experten und Initiativen zu sprechen. Die Kursreihe findet an folgenden Terminen statt: 9. März, 6. und 28. April, 4. und 24. Mai sowie 1. Juni jeweils von 18 bis 21 Uhr. Schüler, Studierende und Auszubildende können kostenlos teilnehmen, alle anderen zahlen 24 Euro. Anmeldung: vhs-starnberger-see.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB