Polizei Blutiger Streit in Asylbewerberunterkunft

Zu einer "wechselseitigen Körperverletzung" ist es laut Polizei am Freitagabend in einer Kraillinger Asylbewerberunterkunft gekommen. Warum die beiden jungen Männer derselben Nationalität in der Unterkunft miteinander in Streit geraten waren, ist bislang unbekannt. Zumindest für einen aber endete die Auseinandersetzung mit einem Aufenthalt im Krankenhaus.

Nach Polizeiangaben soll ein 22-Jähriger seinem zwei Jahre jüngeren Kontrahenten eine Platzwunde zugefügt haben, indem er ihm einen Gegenstand auf den Kopf schlug. Der verletzte Mann suchte daraufhin den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf, der sofort einen Krankenwagen bestellte. Der 22-Jährige wurde daraufhin mit Schädelhirntrauma und Kopfplatzwunde ins Krankenhaus Starnberg eingeliefert. Sein Kontrahent rechtfertigte sich für die Attacke mit der Behauptung, dass er zuvor vom Geschädigten mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden sei. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.