bedeckt München 24°

Pöcking:Feuerwehr löscht Brand im Backofen

Eine 69-jährige Frau hat am Sonntag in einem Pöckinger Mehrfamilienhaus einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Sie wollte sich Essen in ihrem Backofen aufwärmen, bemerkte dabei aber nicht, dass sich noch Aluminiumfolie im Ofen befand. Das Metall fing beim Aufwärmen Feuer, der Rauch breitete sich schnell im ganzen Gebäude aus. Als die Frau den Brand im Ofen bemerkte, verständigte sie die Feuerwehr und begab sich ebenso wie die übrigen Hausbewohner ins Freie. Feuerwehren aus Feldafing, Pöcking und Tutzing löschten den Brand schnell ab und entlüfteten das gesamte Gebäude anschließend mit Hochleistungsgebläsen. Die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren, verletzt wurde niemand. Die Starnberger Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 5000 Euro. Die 69-Jährige erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen fahrlässiger Missachtung von Brandverhütungsvorschriften.

© SZ vom 02.06.2020 / phaa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite